„Nicht alle Engel haben Flügel. Manche haben Pfoten.”

Tierkommunikation

Die meisten Tiere sind bereit, eine engere Beziehung zum Menschen einzugehen, vorausgesetzt, der Mensch versteht sie so, wie sie sind und begegnet ihnen auf ihrer Wahrnehmungsebene. Man darf aber trotzdem nicht vergessen, dass das genetische Gefäss bleibt wie es ist.

Kommunikation mit Tieren bedeutet nicht nur, dass man Wörter und Sätze mittgeteilt bekommt. Viele Tiere senden auch direkt durch Gedanken, Gefühle, Gerüche und mentale Bilder. Diese Botschaften kann ich empfangen, indem ich mich auf das Tier einstimme und zuhöre. Als Tierkommunikatorin bin ich die Vermittlerin und Übersetzerin zwischen Ihnen und Ihrem Tier.

Das Gespräch gibt die Chance, einander besser zu verstehen, Missverständnisse zu klären, die Partnerschaft im täglichen Zusammenleben oder in der gemeinsamen Arbeit zu verbessern. Sie können Einblicke erhalten in die Gefühle, Gedanken und Wünsche ihres Tiergefährten.

Ablauf

Ort & Rahmen

Konsultationen mit Ihrem Tier finden telefonisch oder online statt.

Bei der Beratung muss sich Ihr Tier dabei nicht im selben Raum aufhalten. Vergewissern Sie sich aber, das seine Futterzeit eingehalten wurde und es von niemandem abgelenkt wird.

Sie selber schaffen sich ebenfalls einen störungsfreien Rahmen für ein ruhiges Gespräch.

Vorbereitung

Um eine Verbindung mit Ihrem Tier aufzunehmen benötige ich den Namen, das Alter, die Rasse, wie lange das Tier schon bei Ihnen lebt, welche anderen Tiere noch im Haushalt leben, sowie Ihre Fragen.

Je nach Fall, kann die Vorgeschichte des Tieres von grosser Bedetung sein.

Ihre eigenen spezifischen Fragen zu Themen, die Ihnen am Herzen liegen, erleichtern die Konsultation. Tiere sprechen meist nur über Dinge, zu denen sie konkret befragt werden.

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor, indem Sie eine Liste mit Ihren Fragen erstellen. Je mehr Fragen Sie haben um so ergiebiger wird das Gespräch.

Termin vereinbaren

Sie möchten einen Termin?

Sie können telefonisch oder per Email einen Termin mit mir vereinbaren. 

Zur abgemachten Zeit rufen Sie mich telefonisch oder online an. 

Wenn Sie die technischen Möglichkeiten haben, stellen Sie bitte ein Tonbandgerät bereit oder zumindest Notizpapier und Stift. Sie können auch den Lautsprecher Ihres Telefons einschalten, wenn eine Drittperson mithören soll.

Irrtümer & Mythen

Der wohl größte Irrtum über die Tierkommunikation… 

Seit ich das erste Mal mit der Tierkommunikation bewusst in Berührung kam, und seit der Anfangsphase als aktive Tierkommunikatorin, kenne ich die folgenden Vorstellungen über die Tierkommunikation genau: 

“Mein Tier hat ein Problem. Durch die Tierkommunikation werde ich herausfinden, was es ist und das Tier entsprechend “korrigieren”. Es wird ihm erklärt werden, dass es keinen Lärm machen soll, sich reiten zu lassen, nicht in’s Bett zu pinkeln usw.”

Kennen Sie diese Vorsstellungen auch?

Eine Frage zum Nachdenken: 

Wenn Sie etwas an Ihrem Kind oder an Ihren Partner / Freund / Kollegen stört und Sie sagen ihm, er habe sich gefälligst zu ändern: funktioniert das? 

Wahrscheinlich nicht! Und das ist auch gut so. Wir wachsen an uns, wie wir damit umgehen. Wir können nur bei uns selbst hinsehen und Veränderungen einleiten, z.B. unsere Einstellung.

Man kann ein Tier Konditionieren mit Strafen und mit Belohnungen, aber man kann kein  (traumatisiertes) Tier damit  verändern oder heilen.

Und nun? 

Die Antwort ist schlicht und einfach:

BEDINGUNGSLOSE LIEBE.  

Wenn wir einen Menschen oder ein Tier wahrhaft SEHEN – also auf allen Ebenen spüren, wissen, wahrnehmen und verstehen können – vermitteln wir ihm:

“Es ist okay! Du bist okay! Du bist genau richtig, wie du bist. Ich sehe dich, ich verstehe dich und ich liebe dich! Einfach, weil du einzigartig bist!”

Erst damit können HEILUNG und WANDLUNG entstehen. 

Tierkommunikation heisst auch, dass der Besitzer an sich arbeiten will, seine Glaubenssätze hinterfrägt, seine Schattenseiten enttarnt und über die vermeintlichen Schwierigkeiten des Tierbegleiters sein Herz öffnet, damit die Heilung  des Tieres möglich wird. 

Es ist ein ständiges Geben und Nehmen, ein Austausch von Herz zu Herz.

Genau dafür ist die Seelensprache  & Tierkommunikation gedacht: Den anderen WAHRHAFT, GANZ und in seinem ur-eigenen Wesen zu SEHEN!

Behandlung auch online!

Vereinbaren Sie einen Termin. Die Tierkommunikation kann online via Skype, Facetime, Whatsapp… oder telefonisch durchgeführt werden.

Rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine eMail. Ich freue mich, Sie und Ihr Tier unterstützen zu dürfen!

ACHTUNG: EIN TIERKOMMUNIKATIONSGESPRÄCH ERSETZT KEINEN TIERARZTBESUCH ODER DIE ERZIEHUNG IHRES TIERGEFÄHRTEN. DIAGNOSE UND BEHANDLUNG VON KRANKHEITEN GEHÖREN IN DIE HÄNDE EINER TIERÄRZTLICHEN FACHPERSON.

Share This